ÖFFNUNGSZEITEN

Mo - Fr 9:00 - 12:00
  15:00 - 18:00
Sa 9:00 - 12:00

Kitzbüheler Str. 4
A-6373 Jochberg
+43 676 83621516

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 
Kitzbüheler Str. 2
A-6373 Jochberg
+43 699 12725767

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

ÖFFNUNGSZEITEN

Mo - Fr 9:00 - 12:00
  15:00 - 18:00
Sa 9:00 - 12:00

Buchtext

Text zum Buch "Trends und Livestyle
von Kufstein bis Kitzbühel"

Einst heirateten ein Tischler und eine Glasgraveurin. Sie bauten gemeinsam ein Haus und gestalteten ein einmaliges Atelier aus den Elementen Holz, Glas und Stein. So könnte die Geschichte des „Kunst- Traumes“  beginnen, den sich Josef und Josefin Aufschnaiter am Ortseingang zu Jochberg erfüllten.

Natürlich ist die Geschichte komplexer und begann schon lange bevor 2009 das Atelier „Die Glas- und Holzidee“ im ersten Stock des Wohnhauses seine schöne Holztür öffnete.
Die Glasgraveurin Josefin Aufschnaiter lernte an der Kramsacher Glasfachschule. Nach 20 Jahren praktischer Erfahrung in St. Johann machte sie sich selbstständig. Zunächst fertigte sie ihre Gravuren für Geschenke zu Geburt, Taufe, Hochzeit, Jubiläen, oder für Treuegeschenke, Glaspokale und vieles mehr in einem Vorraum der Tischlerei ihres Mannes. Die Kundschaft reist aus der ganzen Region an, denn die professionellen Techniken mit Diamant, Stein und Wasser, sandstrahlen oder die aufwendigere Kupfergravur beherrschen nur noch wenige.
Darüber hinaus liebt Josefin Aufschnaiter das Zeichnen. Eine absolute Vorraussetzung für ihr Handwerk, nützlich auch in anderen Bereichen. Immer häufiger fragen Kunden nach ihren Entwürfen für Logos, Tafeln (wie die Begrüßungstafel am Ortseingang von Jochberg) oder nach ihrer Malerei. Ein richtiges Atelier wurde immer dringender. 2009 war es dann soweit. Der wunderschöne Raum im ersten Stock ihres Wohnhauses dient Josefin nun als Arbeitsplatz und Josef Aufschnaiter als Besprechungsraum.

Unter dem Parkplatz des Anwesens, an der Bundesstraße von Kitzbühel nach Pass Thurn, liegt die Tischlerei. Das Haus ist am Hang gebaut, so dass der Tischler auf sanfte Wiesen blickt, ein gurgelnder Bach übertönt den Straßenlärm. Innenausbau, Restauration, moderner Möbelbau – als Einzelunternehmer bietet Josef Aufschnaiter ein breites Spektrum. Wenn es die Zeit erlaubt, frönt er seinen verschiedenen Leidenschaften: dem Instrumentenbau oder den Steinen. „Möbel- und Innenausbau sind praktische Dinge. Der Klang von Instrumenten führt in eine andere Welt“, schwärmt er. „Mich fasziniert, dass ein Stein absolut rund wird – allein aus Wasserkraft.“
Seine Ausbildung absolvierte er an der Fachschule für Tischlerei in Innsbruck, praktische Erfahrung sammelte er schon von Kind auf im Betrieb des Vaters. Zusammen vereinigen Josef und Josefin Aufschnaiter Holz und Glas zu einmaligen Stücken, wie Türen oder Vitrinen. Eine ideale Ergänzung zur Tischlerei.

Der Kunstraum ist harmonisch gestaltetet: Der Boden aus Jatoba-Holz, südamerikanische Kirsche, zeigt einen besonders schönen Farbton. Der Raum wird von Steinsäulen gestützt, in der Art von Trockenmauern. In den Regalen aus Schwarznuss lassen sich die zeitlosen Glaskunstwerke von Josefin bewundern. Transparenz und filigrane Zeichnungen, fest und leicht gleichzeitig.
Beide sind Tüftler, Perfektionisten in einer reizenden Umgebung. Spaliere ranken an der hinteren Hauswand, der Bach rauscht, Rosen blühen – aus Träumen werden Taten.

                                                                                                                            

Albertine Sprandel / Umschau Verlag